Informationen über outdooRent

Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Anwendungsbereich und Bestimmungen
(1) outdooRent.de ist ein Service von outdooRent e.V. – Burgholzweg 108, 72070 Tübingen. outdooRent.de betreibt eine Online-Mietplattform, die lediglich registrierten Nutzern das Mieten und Vermieten von Gegenständen erlaubt.

(2) Die Benutzung von outdooRent.de ist erst nach Zustimmung der vorliegenden Geschäftsbedingungen erlaubt. Die Zustimmung vorliegender Geschäftsbedingungen ist somit zwingende Voraussetzung für die Nutzung des vorbezeichneten unter § 1 erläuterten Service.

§ 2 Nutzerkonto / Registrierung
(1) Die Nutzung von outdooRent.de und deren Leistungen erfordert eine Registrierung auf der Website und die Einrichtung eines Accounts durch den Nutzer.

(2) outdooRent.de unterscheidet die Nutzer in outdooRent-Vereinsmitglieder und Nicht-Vereinsmitglieder. Für Vereinsmitglieder ist die Nutzung des Services von outdooRent kostenlos. Für Nicht-Vereinsmitglieder wird eine Servicegebühr zur Deckung der durch die Bereitstellung der Plattform entstehenden Betriebskosten erhoben.

(3) Der Nutzer ist verpflichtet, die bei der Registrierung erhobenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Bei einer Änderung der Daten nach erfolgter Registrierung, hat der Nutzer seine Angaben in seinem Account unverzüglich zu aktualisieren oder soweit dies nicht möglich ist, outdooRent.de unverzüglich die Änderungen mitzuteilen.

(4) Bei der Registrierung legt der Nutzer einen Nutzernamen und ein Passwort fest (im Folgenden: „Zugangsdaten“). Unzulässig sind Nutzernamen, deren Verwendung Rechte Dritter, insbesondere Namens- oder Kennzeichenrechte verletzt, oder die sonst rechtswidrig sind oder gegen die guten Sitten verstoßen. Der Nutzer hat die Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt aufzubewahren. Bei Verlust der Zugangsdaten oder bei einer vermuteten Nutzung der Zugangsdaten durch Dritte, hat der Nutzer dies outdooRent.de umgehend (sofort) mitzuteilen.

(5) Akzeptiert outdooRent.de die Registrierung, erhält der Nutzer eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Bestätigung dieses Links kommt die Nutzungsvereinbarung zwischen dem Nutzer und outdooRent.de zustande. OutdooRent.de behält sich vor, ohne Angaben von Gründen der Registrierung von Nutzern nicht zuzustimmen. Außerdem ist es untersagt, dass ein Nutzer mehrere Accounts einrichtet; die Übertragung eines Accounts ist nicht gestattet.

§ 3 Angebote von Nutzern / Inhalte
(1) Es dürfen nur Gegenstände über outdooRent.de verliehen werden, die im Eigentum des Nutzers stehen bzw. zu deren Angebot der Nutzer berechtigt ist. Angebotene Gegenstände müssen vollständig und wahrheitsgemäß beschrieben und etwaige Mängel angegeben werden, die die Tauglichkeit der Sache nicht nur unwesentlich mindern.

(2) Lediglich Gegenstände, die ordnungsgemäß gewartet und pfleglich behandelt wurden dürfen zur Miete angeboten werden.  

(3) Nicht mehr zur Verfügung stehende Gegenstände müssen vom Nutzer selbstständig von der Homepage entfernt werden.

§ 4 Löschung von Artikeln durch den Anbieter
(1) outdooRent.de behält sich vor, Angebote, die gegen das geltende Recht und die hier angeführten AGB verstoßen, ohne Ankündigung zu löschen.

§ 5 Mietverträge
(1) Die Angaben innerhalb des Internet-Angebotes von outdooRent.de sind unverbindlich und stellen noch kein Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) outdooRent.de stellt den Mietvertrag für die Nutzer. Die Nutzung des Vertrags ist obligatorisch.

(3) Dem Anbieter einer Sache ist es gestattet, beim Mieten eines Gegenstandes eine Kaution in angemessener Höhe zu fordern. Bei Rückgabe des Gegenstandes ist die Kaution zurück zu erstatten. Die Höhe der Kaution wird im Mietvertrag festgelegt.

§ 6 Beendigung und Kündigung
(1) Die Nutzungsvereinbarung kann seitens des Nutzers ohne Angabe von Gründen und jederzeit gekündigt werden. Hierzu muss eine schriftliche Erklärung an outdooRent.de geschickt werden. Danach wird innerhalb einer Frist von zwei Wochen das Benutzerkonto von Seiten des Betreibers entfernt.

(2) Auch der Betreiber outdooRent.de hat das Recht, die Nutzungsvereinbarung jederzeit und unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist von zwei Wochen aufzulösen. Hierzu wird ein Kündigungsschreiben an die vom Nutzer hinterlegte E-Mail-Adresse geschickt. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung, zur vorläufigen oder endgültigen Sperrung des Nutzerkontos und zur vorläufigen oder endgültigen Entfernung von Gegenständen oder Dienstleistungen bleibt hiervon unberührt.

(3) Nach Beendigung der Nutzungsvereinbarung werden sowohl das Benutzerkonto als auch alle personenbezogenen Daten des Nutzers dauerhaft gelöscht.

(4) Beiträge und Inhalte eines Nutzers, die vor Beendigung der Nutzungsvereinbarung auf der Plattform veröffentlicht wurden (z.B. Bewertungen), sind auch nach Löschen eines Kontos noch sichtbar. Allerdings sind Beiträge dieser Art anonymisiert und mit einem Vermerk versehen, dass der entsprechende Nutzer gelöscht wurde.

§ 7 Sanktionen / Sperrungen
(1) Gib es konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ein Nutzer gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter und/oder die guten Sitten verstößt, wird outdooRent.de Sanktionen gegen diesen Nutzer verhängen. Außerdem werden kriminelle Inhalte ohne Vorankündigung aus der Plattform vom Betreiber entfernt.
Folgende Schritte kommen – je nach Art des Verstoßes- als Sanktionen in Betracht: Verwarnung eines Nutzers, temporäre Sperrung eines Nutzers, endgültige Sperrung eines Nutzers, teilweises und/oder vollständiges Löschen von Inhalten eines Nutzers, Ein- und Beschränkung bei der Nutzung von Anwendungen auf outdooRent.de.

(2) Unter folgenden Umständen ist outdooRent.de zur unmittelbaren Sperrung eines Nutzerkontos befugt:
• Wenn falsche Daten und Angaben bei der Registrierung angegeben werden
• Bei Verlust der Zugangsdaten und/oder bei Verdacht auf missbräuchliche Nutzung der Zugangsdaten durch Dritte
• Wenn ein Nutzer die Angebote von outdooRent.de und seiner Plattform missbraucht und/oder im Zuge der Nutzung die Rechte Dritter verletzt
• Ein Nutzer gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von outdooRent.de verstoßen hat
• Ein weiterer wichtiger Grund vorliegt

(3) Ein gesperrtes Nutzerkonto kann nicht weiter benutzt werden, der ehemalige Nutzer hat darauf auch keinen Anspruch. Außerdem ist es einem zuvor gesperrten Nutzer erst nach einer eindeutigen Erlaubnis von outdooRent.de gestattet, sich erneut auf der Plattform zu registrieren.

§ 8 Haftung
(1) Jede Art von Schadenersatz- bzw. Aufwendungsersatzansprüchen von Seiten der Nutzer gegenüber outdooRent.de, unabhängig aus welcher rechtlichen Grundlage, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Es wird klargestellt, dass ein Vertrag zwischen den Mieter und Vermieter zustande kommt (am Ende dieser AGBs finden Sie einen Link des zur Verfügung gestellten Mietvertrages für die Vertragsparteien).

§ 9 Freistellung
(1) Der Nutzer befreit outdooRent.de von allen Forderungen Dritter, welche diese wegen eingestellter Angebote oder Inhalte, wegen vom Nutzer abgegebenen Bewertungen oder wegen der unerlaubten Anbietung bzw. Vermietung eines rechtlich geschützten Gegenstands gegenüber outdooRent.de erheben. In Besonderheit beinhaltet diese Befreiung die Kosten einer etwaigen Rechtsverteidigung.

(2) Der Nutzer ist dazu verpflichtet unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen an outdooRent.de herauszugeben, die zur Überprüfung und Verteidigung in Rechtsfällen gebraucht werden.

§ 10 Datenschutzbestimmungen
Erläuterungen zur Erhebung, Speicherung und Nutzung personenbezogener Angaben der Nutzer finden sich in der Datenschutzerklärung von outdooRent.de.

§ 11 Änderung der Nutzungsbedingungen
(1) Diese AGB können durch outdooRent.de zu jedem Zeitpunkt und ohne Angabe von Gründen geändert werden, sofern diese Änderungen zur Optimierung der Plattform, einer höheren Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit beitragen. Für etwaige Änderungen haben outdooRent.de und der Nutzer folgendes zu beachten:
– Jede Änderung der AGB muss dem Nutzer innerhalb einer Frist von zwei Wochen vor gültig werden per E-Mail mitgeteilt werden. Bei jeder AGB-Änderung muss der Nutzer außerdem auf sein Kündigungsrecht gem. § 5 Abs. 1 hingewiesen werden.
– Die Änderungen werden als akzeptiert betrachtet, sollte der Nutzer innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der E-Mail keinen schriftlichen Widerspruch einlegen. outdooRent.de hat den Nutzer in der die Änderungen betreffenden E-Mail deutlich auf die zweiwöchige Frist hinzuweisen.
– Sollte der Nutzer den Änderungen in den ABG nicht zustimmen, ist es outdooRent.de erlaubt den in §5 (2) und (3) beschriebenen Kündigungsvorgang durchzuführen.

(2) Sollte eine Änderung des Angebots von outdooRent.de erfolgen, werden dem Nutzer alle Ausweitungen in einer E-Mail mitgeteilt, die auch ein Angebot zur Fortführung der Nutzung der Plattform unter Einbezug der geänderten Bedingungen enthält.

Tübingen, 9.4.2019